BVB: Nächste Anfrage für Dahoud

Mahmoud Dahoud kam aus Gladbach zum BVB
Mahmoud Dahoud kam aus Gladbach zum BVB ©Maxppp

Mahmoud Dahoud weckt offenbar nicht nur in Frankreich, sondern auch in Italien Interesse. Die ‚Ruhr Nachrichten‘ berichten von einer losen Anfrage von Serie A-Klub US Sassuolo. Auch Olympique Marseille und die AS Monaco sollen die Personalie Dahoud auf dem Schirm haben.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Spur ins Fürstentum ist laut ‚Ruhr Nachrichten‘ die konkreteste, werde in Dortmund aber ebenfalls „höchstens als lauwarm eingestuft“. Dahoud steht noch bis 2022 bei Schwarz-Gelb unter Vertrag, kam allerdings seit Anfang Dezember nicht mehr zum Einsatz.

Weitere Infos

Kommentare