Vertragsauflösung: Tashchy verlässt St. Pauli

Boris Tashchy und der FC St. Pauli gehen getrennte Wege. Wie die Hamburger mitteilen, hat sich der 27-Jährige mit dem Zweitligisten auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Der Kontrakt des Angreifers war ursprünglich bis 2022 datiert. Die ‚Bild‘ berichtet, dass sich der Ukrainer voraussichtlich dem südkoreanischen Klub Pohang Steelers anschließen wird.

Unter der Anzeige geht's weiter

Sportchef Andreas Bornemann äußert sich über die vorzeitige Trennung: „Boris ist mit dem Wunsch einer Vertragsauflösung an uns herangetreten. Die Hoffnung auf viele Einsätze und Tore ist auch durch zahlreiche Verletzungen und Ausfallzeiten nicht in Erfüllung gegangen. Hinzu kommt, dass wir im Sturm über ausreichende personelle Alternativen verfügen. Ich wünsche Boris viel Erfolg bei seinem weiteren Werdegang.“

Weitere Infos

Kommentare