Mitchell Weiser kann Hertha BSC zum Saisonende verlassen, sofern ein anderer Verein die festgeschriebene Ablöse für den gelernten Rechtsverteidiger überweist. Nach Informationen der ‚Bild‘ werden elf Millionen Euro fällig, um Weiser aus seinem bis 2020 datierten Vertrag herauszukaufen.

Interesse am 22-Jährigen zeigt RB Leipzig. Der Aufsteiger hat das Ticket für Europa schon gebucht, die Champions League ist in Sichtweite. Damit könnte man Weiser nach Sachsen locken. Mit der Hertha liegt der Rechtsfuß aktuell auf dem fünften Rang, der immerhin zur Teilnahme an der Europa League berechtigt.

PlausibelFT-Meinung: Ralf Rangnick hatte unlängst angekündigt, Leipzig wolle zur kommenden Saison „drei, vier Spieler mehr holen, um uns breiter aufzustellen“. Weisers veranschlagte Ablöse dürfte für den Tabellenzweiten keine allzu große Hürde darstellen. Der Ex-Münchner ist daher ein heißer Kandidat für einen Wechsel zu RB.