Der Deal mit Leroy Sané droht zu platzen. Der FC Bayern München ist gut beraten, noch ein anderes Ass im Ärmel zu haben. Wie die katalanische Zeitung ‚Sport‘ berichtet, macht man sich an der Säbener Straße nun Gedanken über Philippe Coutinho. Auch Juventus Turin sei neuerdings interessiert.

Theoretische Chancen könnten beide Klubs haben, denn die Situation rund um Coutinho hat sich in den vergangenen Tagen drastisch verändert. Dem Offensivspieler wurde deutlich mitgeteilt, dass er sich einen neuen Verein suchen soll. Schnell wurden Kontakte nach England aufgenommen. Zuletzt schien ein Wechsel zu Tottenham Hotspur möglich. Diese Spur ist ebenso wie zuvor die zum FC Arsenal mittlerweile erkaltet.

Um 18 Uhr endet die Transferfrist in England. Derzeit sieht es nicht danach aus, als würde der Brasilianer noch in der Premier League landen. Coutinho und Barcelona wollen sich in diesem Sommer aber noch trennen. Die Blaugrana würden mittlerweile auch einer Leihe mit Kaufoption zustimmen.

PlausibelFT-Meinung: Der FC Bayern muss in der Offensive noch tätig werden. Viele Spieler, die den Rekordmeister direkt verstärken, sind nicht mehr auf dem Markt. Coutinho ist einer davon und dazu per Leihe problemlos finanzierbar. Ob der Nationalspieler nach München kommen würde und ob die Bayern tatsächlich konkretes Interesse haben, bleibt abzuwarten.