Bereits in seiner letztjährigen ersten Saison bei AZ Alkmaar machte Wout Weghorst mit 23 Torbeteiligungen auf sich aufmerksam. In der abgelaufenen Spielzeit konnte er den guten Spitzenwert noch einmal toppen. Nun sieht er sich bereit für den nächsten Karriereschritt.

„Meine Präferenz ist Deutschland“

Ich habe mich in einer ganz netten Weise von den Fans verabschiedet (zwei Tore beim abschließenden 6:0 gegen PEC Zwolle, Anm. d. Red.). Auch wenn du nie weißt, wie sich die Dinge entwickeln, ist es klar, dass es viel Interesse gibt und ich gerne den nächsten Schritt gehen möchte“, nimmt der Topstürmer gegenüber ‚Voetbal International‘ kein Blatt vor den Mund.

Das Ziel ist klar: „Es gibt konkretes Interesse aus England und Deutschland. Ich werde mir das jetzt in Ruhe ansehen und dann entscheiden. Meine Präferenz ist Deutschland. Ich denke, dass dieser Wettbewerb für meine Entwicklung der beste wäre und am besten zu meiner Spielweise und Mentalität passt.“

Hoffenheim und Hannover interessiert

Da Weghorst bei Alkmaar noch bis 2020 unter Vertrag steht, sitzen die Niederländer am längeren Hebel. Wenn konkrete Offerten einflattern, wird sich der Dritte der Eredivisie aber damit beschäftigen. Laut dem niederländischen Onlineportal wollen derzeit Hannover 96 und die TSG Hoffenheim dem 25-jährigen Mittelstürmer den Traum von deutschem Bundesligafußball erfüllen.