> > Das FussballTransfers-Zwischenzeugnis: FC Augsburg (12/18)

Das FussballTransfers-Zwischenzeugnis: FC Augsburg (12/18)

Veröffentlicht am: - Letzte Änderung:

Von:

Das Transferfenster ist seit Ende August geschlossen, die ersten Spieltage sind absolviert. Zeit für ein Zwischenfazit. FussballTransfers stellt die Transferpolitik der Bundesligisten auf den Prüfstand. Wer ist Volltreffer, wer Verstärkung, wer nur Mitläufer und welcher Neuzugang enttäuscht bislang?

  • A+
  • A-
Beeindruckt bislang nur durch seine Haarpracht: Aristide Bancé
Beeindruckt bislang nur durch seine Haarpracht: Aristide Bancé
©Maxppp

Volltreffer:

Fehlanzeige

Verstärkung:

Kevin Vogt (VfL Bochum/600.000): Der U21-Nationalspieler kam als Perspektivspieler nach Augsburg. Schneller als erwartet schaffte der Sechser den Sprung in die Startelf. Durch gute Leistungen im Training und starke Auftritte bei seinen Kurzeinsätzen überzeugte er Coach Markus Weinzierl. In den vergangenen beiden Spielen kam der 21-Jährige jeweils von Beginn an zum Einsatz und verhalf der Defensive durch gutes Stellungsspiel und reife Zweikampfführung zu mehr Stabilität.

Ragnar Klavan (AZ Alkmaar/750.000): Der Aufschwung bei den ‚Fuggerstädtern‘ hängt auch mit dem ersten Esten in der Bundesliga zusammen. Zu Saisonbeginn noch Bankdrücker, spielte sich der Abwehrspieler mehr und mehr in den Fokus. Sein Debüt musste er noch als Linksverteidiger absolvieren, doch in den vergangenen drei Spielen durfte er auf seiner angestammten Position in der Zentrale der Viererkette ran. Mit souveränen Leistungen hat sich der 26-Jährige vorerst ins Team gespielt.

Mitläufer:

Andreas Ottl (Hertha BSC/ablösefrei): Der Ex-Bayer muss sich strecken, will er seinen Stammplatz zurückerobern. Nachdem der 27-Jährige in den ersten Spielen noch gesetzt war, hat ihm mittlerweile Youngster Kevin Vogt den Rang abgelaufen. Ottl macht das Spiel des FCA oft langsam und verhindert damit die Tempogegenstöße, mit denen der letztjährige Aufsteiger in der ersten Saison im Oberhaus erfolgreich den direkten Wiederabstieg verhindert hatte. Ohne negativ aufzufallen ist der Mittelfeldspieler noch nicht die erhoffte Verstärkung.

Knowledge Musona (TSG Hoffenheim/200.000 Leihgebühr): In den ersten Spielen lief es für den Leihspieler von der TSG Hoffenheim ähnlich schlecht wie für das gesamte Team. Daraufhin warf ihn eine Verletzung zurück. Nach einem ordentlichen Auftritt als Einwechselspieler beim 0:0 gegen seinen Stammverein lieferte der Nationalspieler aus Simbabwe gegen Werder Bremen (3:1) seine stärkste Leistung ab. Mit Applaus wurde Musona kurz vor Schluss ausgewechselt. Kann er diese Leistung bestätigen, entwickelt sich der Angreifer definitiv noch zu einer Verstärkung – mindestens.

Milan Petržela (Viktoria Pilsen/300.000): Der 29-Jährige pendelt bislang zwischen Startelf und Ersatzbank. Die im Training gezeigten Leistungen kann der Tscheche bislang am Wochenende nicht abrufen. Petržela hat sich noch nicht an das hohe Tempo in der deutschen Eliteliga gewöhnt und benötigt noch Eingewöhnungszeit. Weinzierl hält große Stücke auf den Rechtsaußen und will sie ihm geben.

Enttäuschung:

Aristide Bancé (Al Ahli/500.000): Großes erwartete man sich in Augsburg vom Ex-Stürmer von Mainz 05. Nach einer erfolgsversprechenden Saisonvorbereitung, in der der 28-Jährige nach Belieben traf, konnte Bancé die Erwartungen bislang nicht erfüllen. Kein Treffer, keine Torvorlage, so liest sich die enttäuschende Bilanz des Nationalspielers aus Burkina Faso. Die Umstellung vom tempoarmen Fußball in Dubai auf den schnellen Ball, der in der Bundesliga gespielt wird, fällt dem Stürmer mit der ungewöhnlichen Frisur nicht leicht.

Giovanni Sio (VfL Wolfsburg/100.000 Leihgebühr): Beim VfL Wolfsburg konnte sich Giovanni Sio in der vergangenen Rückrunde nicht durchsetzen. Da Felix Magath jedoch knapp sechs Millionen Euro in den Offensivspieler investiert hatte, wollte er das Projekt nicht gleich zu den Akten legen. Sio sollte in Augsburg Spielpraxis sammeln und zurück zu alter Form finden. Bislang ist der Plan nicht aufgegangen. Der 23-Jährige kommt auch beim FCA vornehmlich nur zu Kürzeinsätzen, bei denen ihm nicht viel gelang. Seine Torgefährlichkeit konnte er in Deutschland noch nicht annähernd unter Beweis stellen.

Ohne Bewertung: Ronny Philp (Jahn Regensburg/ablösefrei)

Fazit: Besonders ergiebig ist die Ausbeute beim FC Augsburg bis dato nicht. Allen voran von Aristide Bancé und Andreas Ottl hatte man sich erhofft, dass sie das Team durch ihre Erfahrung bereichern und ihm zu mehr Konstanz verhelfen. Zum Glück für Coach Weinzierl springen jedoch andere Neuzugänge in die Bresche. Überraschung der Saison ist bislang zweifelsohne Kevin Vogt.



Verwandte Themen:

- Das FussballTransfers-Zwischenzeugnis: Werder Bremen (1/18)

- Das FussballTransfers-Zwischenzeugnis: VfB Stuttgart (2/18)

- Das FussballTransfers-Zwischenzeugnis: Eintracht Frankfurt (3/18)

- Das FussballTransfers-Zwischenzeugnis: Hannover 96 (4/18)

- Das FussballTransfers-Zwischenzeugnis: 1. FC Nürnberg (5/18)

- Das FussballTransfers-Zwischenzeugnis: Borussia Dortmund (6/18)

- Das FussballTransfers-Zwischenzeugnis: Hamburger SV (7/18)

- Das FussballTransfers-Zwischenzeugnis: SC Freiburg (8/18)

- Das FussballTransfers-Zwischenzeugnis: TSG Hoffenheim (9/18)

- Das FussballTransfers-Zwischenzeugnis: FSV Mainz 05 (10/18)

- Das FussballTransfers-Zwischenzeugnis: FC Bayern München (11/18)

- Das FussballTransfers-Zwischenzeugnis: Bayer Leverkusen (13/18)

- Das FussballTransfers-Zwischenzeugnis: Borussia Mönchengladbach (14/18)

- Das FussballTransfers-Zwischenzeugnis: Schalke 04 (15/18)

- Das FussballTransfers-Zwischenzeugnis: Fortuna Düsseldorf (16/18)

- Das FussballTransfers-Zwischenzeugnis: VfL Wolfsburg (17/18)

Spieler-Profil
Knowledge MusonaK. Musona
Aristide BancéA. Bancé
Andreas OttlA. Ottl
Klub-Profil
FC AugsburgFC AugsburgDEU
© FussballTransfers.com 2009-2014 - Heute ist der 20.08.2014, 14.39 Uhr und Sie lesen die Seite:Das FussballTransfers-Zwischenzeugnis: FC Augsburg (12/18)