Der FC Bayern zählt italienischen Medienberichten zufolge zu den Interessenten für Federico Chiesa. Laut der Zeitung ‚La Repubblica‘ haben neben den Münchnern auch der FC Liverpool, Juventus Turin, Inter Mailand und die AS Rom ein Auge auf den etatmäßigen Rechtsaußen vom AC Florenz geworfen.

In der Toskana steht Chiesa noch bis 2022 unter Vertrag. Florenz fordert für das Eigengewächs eine Ablösesumme von 100 Millionen Euro, berichtete jüngst der ‚Corriere dello Sport. Anzunehmen ist aber, dass die Fiorentina im Ernstfall noch Verhandlungsbereitschaft zeigen wird.

Der 21-jährige Chiesa verbuchte in der laufenden Saison 20 Scorerpunkte (zwölf Tore, acht Assists) in 31 Pflichtspielen. Seit einem Jahr ist der flinke Italiener Bestandteil der A-Nationalmannschaft. Auf Vereinsebene könnte im Sommer der nächste Schritt folgen.

ScoutingFT-Meinung: Dass die Bayern sich nach einem neuen Flügelstürmer umsehen, ist bekannt. Die Verpflichtung von Wunschlösung Callum Hudson-Odoi hakt, da der FC Chelsea wegen der Transfersperre keinen Ersatz holen kann. Denkbar also, dass sich der Name Chiesa auf der Liste möglicher Alternativen befindet.