Lange wird es nicht mehr dauern, bis die Transferaktivitäten des FC Ingolstadt beendet sind. „Wir sind noch nicht fertig. Wir schauen für die Defensive, in der Offensive sind wir gut aufgestellt“, zitiert der ‚kicker‘ FCI-Trainer Markus Kauczinski. Noch ein Rechts- und ein Innenverteidiger sollen kommen. „Am Ende wird es ein ausgeglichener Kader sein“, verspricht der 46-Jährige.

Und die ‚Schanzer‘ haben schon zwei Kandidaten ins Visier genommen. Zum einen ist da Marcel Tisserand von der AS Moncao. Der 23-Jährige ist ein Mann fürs Abwehrzentrum und soll laut der‚L’Équipe‘ im Visier der Ingolstädter sein. Eine Leihe inklusive Kaufoption oder eine sofortige feste Verpflichtung sind im Gespräch. Tisserand spielte die vergangenen zwei Jahre auf Leihbasis beim FC Toulouse, konnte den Abstieg des Klubs aber nicht verhindern. In Monaco traut man dem Eigengewächs den Durchbruch offenbar nicht mehr zu.

Für die Position hinten rechts steht Florent Hadergjonaj von den Young Boys Bern bereit. Laut Informationen der ‚Berner Zeitung‘ befindet sich der 22-Jährige vor dem Wechsel zu den ‚Schanzern‘. Noch am heutigen Montag könnte der Schweizer U21-Nationalspieler unterschreiben. Hadergjonaj ist ein schneller, offensivstarker Außenbahnspieler und wird sich unter Kauczinski mit Tobias Levels um einen Stammplatz streiten.