RB Leipzig arbeitet mit Hochdruck an den Transfers zweier Wunschspieler. Einem Bericht des ‚kicker‘ zufolge wollen die Sachsen noch in dieser Woche eine Entscheidung bei Christopher Nkunku (Paris St. Germain) und Ademola Lookman (FC Everton) herbeiführen.

In beiden Fällen läuft der Poker um die Ablöse. Everton will 28 Millionen Euro für Lookman, der bereits in der Rückrunde der Saison 2017/18 für Leipzig auflief und mit neun Scorerpunkten in elf Partien zu überzeugen wusste. RB soll ein verbessertes Angebot von 22 Millionen Euro bei den Toffees eingereicht haben.

Für Everton ist der 21-jährige Außenstürmer eigentlich entbehrlich, stand letztmals im Januar in der Startformation. Und auch PSG hat für die erste Elf andere Spieler als Nkunku eingeplant. Das Pariser Eigengewächs steht nur noch bis 2020 unter Vertrag. Leipzig hofft, den zentralen Mittelfeldspieler für unter 15 Millionen Euro verpflichten zu können.