Mit seinen starken Leistungen für Borussia Dortmund könnte Axel Witsel das Interesse von Premier League-Riese Manchester United geweckt haben. Wie die ‚Het Laatste Nieuws‘ berichten, war United-Manager José Mourinho am vergangenen Donnerstag beim Länderspiel Belgien gegen Island (2:0) im Stadion anwesend. Das Blatt spekuliert, dass es Mourinho dabei auf den Mittelfeldstrategen von Borussia Dortmund abgesehen hatte.

Bekanntlich sucht der Starcoach nach Verstärkungen für Abwehrzentrum und Mittelfeldzentrale. Angeblich stand Witsel schon im Sommer auf dem Zettel des Portugiesen, fand damals aber nicht die Zustimmung vom übrigen Klub-Management.

Die Bedenken der Bosse damals: Witsel sei zu alt, zu langsam und nach eineinhalb Jahren in China eingerostet. Mourinho dagegen soll stets vom Lockenkopf überzeugt gewesen sein. Letztendlich schlug Borussia Dortmund für 20 Millionen Euro zu und profitiert seitdem immens von Witsels Pass- und Zweikampffähigkeiten. Von denen konnte sich Mourinho auch in Belgien ein Bild machen.

AusgeschlossenFT-Meinung: Gut vorstellbar, dass Witsel ein Spieler nach Mourinhos Geschmack ist. Allerdings ist es spekulativ, dass Mourinho den BVB-Mann sichten wollte. Borussia Dortmund wird ohnehin nicht eine Sekunde darüber nachdenken, einen seiner wichtigsten Spieler nach so kurzer Zeit wieder ziehen zu lassen. Zumal der im schwarz-gelben Dress noch einiges vorhaben wird.