Der VfL Wolfsburg und der VfB Stuttgart haben sich auf ein Tauschgeschäft geeinigt. Wie die beiden Bundesligisten offiziell mitteilen, wechselt Spielmacher Daniel Didavi nach zwei Jahren in der Autostadt zurück zu seinem Heimatklub. Dort erhält der 28-Jährige dem Vernehmen nach einen Vertrag bis 2021.

Daniel Ginczek kann er dabei abklatschen. Der Mittelstürmer heuert bei den Wölfen an und unterschreibt dort bis 2022. Dem Vernehmen nach muss Wolfsburg noch eine Extrazahlung von sechs bis acht Millionen Euro berappen.

Daniel Ginczek war einer unserer Wunschspieler und wir freuen uns, dass er sich für den VfL Wolfsburg entschieden hat. Mit seiner Qualität und positiven Mentalität kann er eine echte Verstärkung für unsere Mannschaft sein“, so Wolfsburg-Sportchef Jörg Schmadtke.