Jermaine Jones steht auf der Agenda des VfL Wolfsburg ganz weit oben. Bereits im Sommer planten die Niedersachsen, den Mittelfeldspieler zu verpflichten. Damals sollte Jones im Tausch mit Zvjezdan Misimović von Schalke 04 kommen. Dem Geschäft in den Weg stellte sich Dieter Hoeneß, der den Bosnier nicht zu einem direkten Konkurrenten ziehen ließ.

Jones ist nun ein Thema für den Winter, ebenso wie der Niederländer Urby Emanuelson (Ajax Amsterdam). Eine Verpflichtung der beiden kommt allerdings laut ‚Wolfsburger Allgemeine Zeitung‘ nur infrage, sollte ein Profi aus dem Kader die Koffer packen. Kandidat dafür ist Ashkan Dejagah, der das Interesse des 1. FC Köln geweckt hat.

Hoeneß muss sein Transferkonstrukt für den Winter also auf instabiler Basis bauen. Dass bei Chance gehandelt wird, ist bereits beschlossen.



Verwandte Themen:

- Verbannung auf die Tribüne: Flüchtet Jones nach Wolfsburg? - 22.11.2010

- 1. FC Köln: Kandidaten-Trio für die Winterpause - 21.11.2010