Auf der Suche nach Verstärkungen für die kommende Saison beschäftigt sich der FC Schalke 04 offenbar auch mit Yohan Cabaye. Laut der ‚L’Équipe‘ haben die Königsblauen und ein weiterer ungenannter Bundesligist den zentralen Mittelfeldspieler auf dem Zettel.

Eine Ablöse würde für den mittlerweile 33-Jährigen nicht fällig. Nachdem Cabayes Engagement bei Al-Nasr in den Vereinigten Arabischen Emiraten im vergangenen Januar endete, ist der 48-fache französische Nationalspieler ohne Verein.

Vor seinem Wüstenabenteuer war Cabaye für drei Jahre bei Crystal Palace aktiv. Zwischen Januar 2014 und Sommer 2015 spielte er für eineinhalb Jahre bei Paris St. Germain. Der Scheichklub hatte einst die stolze Ablöse von 25 Millionen Euro für Cabaye auf den Tisch gelegt.

FT-Meinung: Einen erfahrenen Führungsspieler zum Schnäppchenpreis zu bekommen, ist für Königsblau sicherlich verlockend. Fraglich ist jedoch, ob Cabaye nach mehr als einem halben Jahr ohne Wettkampfpraxis die nötige Fitness mitbringt, um in der Bundesliga zu bestehen.