Was FT bereits zu Beginn der Woche exklusiv berichtete, nimmt nun konkrete Formen an. Lewis Holtby schließt sich dem englischen Zweitligisten Blackburn Rovers an. Wie unsere Redaktion erfuhr, absolviert der Linksfuß zur Stunde den Medizincheck.

Morgen werden dann sämtliche Verträge unterzeichnet, die Verkündung durch die Rovers erfolgt im Anschluss. Für Holtby, der neben der deutschen auch die englische Staatsangehörigkeit besitzt, ist Blackburn nach Tottenham Hotspur und dem FC Fulham der dritte englische Klub in seiner Vita.

Seinen Abschied vom Hamburger SV hatte Holtby, der heute seinen 29. Geburtstag feiert, bereits Ende März verkündet. Seitdem läuft die Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Gerüchte um einen Wechsel zu Besiktas zerschlugen sich, nun zieht es den ehemaligen Aachener also in die Heimat seines Vaters.