Keisuke Honda vom AC Mailand könnte schon bald in der US-amerikanischen MLS spielen. Wie die ‚Gazzetta dello Sport‘ berichtet, hat der Japaner mit den Seattle Sounders Einigkeit über einen sofortigen Wechsel erzielt. Milan-Geschäftsführer Adriano Galliani will davon aber nichts wissen: „Honda wird bis Ende Juli bleiben, bis sein Vertrag ausläuft. Das haben wir mit ihm und dem Trainer so abgemacht.

Die MLS-Saison beginnt Anfang März, weshalb ein sofortiger Wechsel zumindest für Honda und die Sounders Sinn ergeben würde. In Mailand ist der Mittelfeldspieler derzeit außen vor. Erst 95 Pflichtspielminuten stand Honda in dieser Saison auf dem Platz. Sollte ein Transfer scheitern, würde wohl im Sommer Versäumtes nachgeholt werden.