Carles Aleñá wird sich im Januar wohl Betis Sevilla anschließen. Die ‚Mundo Deportivo‘ berichtet, dass derzeit „alles darauf hindeutet“. Aleñá soll bis zum Saisonende an Betis ausgeliehen werden, um dort Spielpraxis zu sammeln. Der 21-Jährige durchlief sämtliche Jugendmannschaften des FC Barcelona und gilt bei den Katalanen als großes Versprechen für die Zukunft.

Angesichts der großen Konkurrenz in Barças Mittelfeld, konnte der Linksfuß aber bislang noch nicht seinen Durchbruch feiern. Sein gestriger Auftritt beim Champions League-Spiel (2:1) gegen Inter Mailand war sein erster Startelfeinsatz in dieser Saison. Aleñás Vertrag bei den Katalanen läuft noch bis 2022.