Linksverteidiger Filipe Luis hat Atlético Madrid offenbar um die Wechselfreigabe für diesen Sommer gebeten. Wie die spanische Zeitung ‚El Mundo‘ berichtet, liegt dem 33-jährigen Brasilianer ein Angebot von Paris St. Germain vor. Atlético seinerseits bemüht sich bislang nicht um eine Verlängerung des 2019 auslaufenden Vertrags.

Konsequenzen hätte ein Luis-Wechsel in die französische Hauptstadt voraussichtlich auch für Bayer Leverkusen respektive Wendell. Der Landsmann von Luis galt bislang als Wunschlösung Nummer eins an der Seine. Sollte Luis kommen, wäre der Bedarf von PSG auf der Linksverteidiger-Position gedeckt.