Der schon sicher geglaubte Transfer von Daniel Caligiuri zum VfL Wolfsburg droht zu scheitern. Wie die ‚Wolfsburger Allgemeine Zeitung‘ berichtet, hat Bayer Leverkusen dem Linksaußen vom SC Freiburg ein verbessertes Angebot unterbreitet.

Es gibt mehrere Interessenten, wir beschäftigen uns auch mit Wolfsburg“, bestätigt Caligiuris Berater Lars-Wilhelm Baumgarten vergangene Woche. Lediglich zwei Millionen Euro muss der neue Arbeitgeber angesichts einer Ausstiegsklausel für den Deutsch-Italiener, dessen Vertrag beim ‚Sportclub‘ 2015 ausläuft, auf den Tisch legen.



Verwandte Themen:

- Transferplanung: Wolfsburg setzt neue Schwerpunkte - 13.04.2013