Fredi Bobic hofft, dass der VfB Stuttgart im neuen Jahr für positive Schlagzeilen sorgen wird. „Dass wir offensiv spielen, den VfB positiv darstellen. So wie wir es über weite Teile 2012 auch gemacht haben“, formuliert der ehemalige Nationalstürmer gegenüber der ‚Bild‘ die Ziele des schwäbischen Bundesligisten.

Auch für seinen persönlichen Bereich hat sich Bobic Vorgaben gesteckt: „Die Leistungsträger halten, ein gutes Händchen bei Transfer-Entscheidungen haben und den Vertrag des Trainers zu verlängern, könnte man auch noch nennen.“ Erste Amtshandlung in 2013 wird wohl die Verpflichtung eines neuen Stürmers. Ishak Belfodil vom FC Parma steht offenbar ganz oben auf der Wunschliste,



Verwandte Themen:

- VfB: Neuer Stürmer dank Maza-Millionen? - 31.12.2012