Der FC Chelsea bekundet offenbar deutliches Interesse an der Verpflichtung eines Talents von Paris St. Germain. Wie ‚RMC Sport‘ berichtet, befinden sich die Blues in fortgeschrittenen Gesprächen mit Kays Ruiz-Atil. Claude Makélélé selbst sei nach Paris geflogen, um den 17-Jährigen von einem Engagement beim englischen Erstligisten zu überzeugen.

Ruiz-Atil war 2015 von der Jugendabteilung des FC Barcelona in die Ausbildungsstätte von PSG gewechselt. Die Karriere des Mittelfeldspielers kam seither ins Stocken, weswegen die Beziehung zu der Führungsetage des französischen Erstligisten kriseln soll. Ruiz-Atil ist vertraglich noch bis 2021 an PSG gebunden. Sollte der Youngster einem Wechsel nach London nicht abgeneigt sein, muss Chelsea mit den Parisern bloß noch eine passende Ablöse aushandeln.