Fabián Ruiz vom SSC Neapel hat sich offenbar in den Fokus von Real Madrid gespielt. Der Spanier soll eine nennenswerte Alternative zu Paul Pogba darstellen, dessen Wechsel nicht wirklich voranzuschreiten scheint. Laut der ‚as‘ haben seine Leistungen bei den Gruppenspielen der spanischen U21-Nationalmannschaft bei der EM in Italien und San Marino den Verantwortlichen der Königlichen imponiert.

Neapel seinerseits ist an einem Verkauf des 23-Jährigen nicht interessiert. Da der Vertrag des Spaniers keine Klausel enthält, halten die Partenopei alle Karten in der Hand. Erst im vergangenen Sommer war Fabián für rund 30 Millionen Euro von Betis Sevilla nach Neapel gewechselt.