Der SC Freiburg wird Robin Koch zum Saisonende wohl verkaufen müssen. Nach Informationen der ‚Bild‘ hat der Innenverteidiger seinen Arbeitgeber bereits darüber informiert, dass er seinen 2021 auslaufenden Kontrakt nicht verlängern wird. Der Sportclub kann also nur noch im Sommer Ablöse kassieren. Die Schmerzgrenze soll bei 18 Millionen Euro liegen.

Interesse am 23-Jährigen zeigt aktuell Benfica Lissabon. Die Portugiesen dürfen sich aber wohl keine großen Chancen auf Koch ausrechnen. Laut der ‚Record‘ sagte SC-Sportvorstand Jochen Saier: „Ich denke nicht, dass Robin sich für Portugal entscheiden würde, wenn er weiß, dass es auch Interesse aus Deutschland und England an ihm gibt.“