Marco Friedl wurde vom SV Werder Bremen bis 2019 von Bayern München ausgeliehen und ist sehr zufrieden mit den ersten Wochen an der Weser. Besonders die Zusammenarbeit mit Trainer Florian Kohfeldt hebt er gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung hervor. „Ich spreche viel mit Florian und er ist mit mir im Training sehr zufrieden“, gewährt der 19-Jährige Einblicke.

Entscheidend für seinen Wechsel zu den Norddeutschen war der Tipp seines Freundes David Alaba: „David hat mir auch zu einem Wechsel nach Bremen geraten. Er hat gesagt, dass es für einen jungen Spieler wichtig ist, auch mal bei einem anderen Klub Erfahrungen zu sammeln.“ Zudem wollte der Österreicher einfach „etwas Neues ausprobieren“.