Marko Grujic gerät bei seinem neuen Trainer Jürgen Klinsmann ins Schwärmen. „Er erinnert mich an Jürgen Klopp“, beschreibt der Achter von Hertha BSC seinen Coach im Gespräch mit der ‚Bild‘, „seine Ansprachen sind der Wahnsinn. Er ist sehr ruhig, hat dennoch eine besondere Ausstrahlung, so wie Klopp. Beide brauchen nur wenige Worte und als Spieler willst du sofort auf den Platz und es allen beweisen.

Es sei „eine Ehre“ unter Klinsmann zu trainieren, befindet Grujic, der den 55-Jährigen „zu den größten Namen im deutschen Fußball“ zählt. Auch unter seinem berühmten Interimstrainer zieht der Serbe als Stammspieler die Strippen in Herthas Mittelfeld. Gegen Eintracht Frankfurt konnte Grujic jüngst ein Tor und eine Vorlage beisteuern.