Der Wechsel von Jin-Su Kim zum FC Jeonbuk Hyundai Motors befindet sich auf der Zielgeraden. Laut ‚Bild‘ haben sich sowohl der Spieler als auch die TSG Hoffenheim mit dem südkoreanischen Erstligisten auf die grundsätzlichen Wechselmodalitäten geeinigt. Demnach kassiert die TSG eine Ablöse von 1,6 Millionen Euro.

Kim war 2014 aus Japan in die Bundesliga gewechselt. 34 Mal kam der Linksverteidiger zum Einsatz. In dieser Saison berief ihn Trainer Julian Nagelsmann allerdings nie in den Spieltagskader.