Der 1. FC Köln könnte im Sommer den Transfer von Philipp Hosiner nachholen. „Wir freuen uns total, dass er wieder auf dem Platz steht. Und wir werden ihn weiter im Auge behalten“, erklärt Manager Jörg Schmadtke laut ‚Bild‘. Hosiner hatte zuletzt in der zweiten Mannschaft von Stade Rennes sein Comeback gegeben.

Schon vor der aktuellen Saison wollte der ‚Effzeh‘ den 25-jährigen Angreifer unter Vertrag nehmen. Der Deal war bereits ausgehandelt, als bei Hosiner ein Nierentumor festgestellt wurde. Bis 2017 ist Hosiner noch an Stade Rennes gebunden. FC-Coach Peter Stöger verfolgt die Entwicklung seines Landsmanns genau: „Wir stehen in ständigem Kontakt. Mal abwarten, wie er sich entwickelt.“