Lazio Rom bekundet offenbar Interesse an einer Verpflichtung von Vincenzo Grifo. Der italienischen Zeitung ‚Tuttosport‘ zufolge wollen die Römer den 25-Jährigen im Sommer in die Serie A lotsen. Grifo findet aktuell bei seinem Leihverein SC Freiburg zurück zu alter Stärke. Der italienische Nationalspieler (ein Länderspiel) wurde im Winter für ein halbes Jahr von der TSG Hoffenheim an die Breisgauer verliehen. Bei Hoffenheim besitzt Grifo noch einen Vertrag bis 2022.

Einen Verbleib in Freiburg schließt TSG-Manager Alexander Rosen in der ‚Bild‘ derweil aus: „Ich stehe mit ihm fast wöchentlich im Austausch. Er ist fest für unseren Kader der nächsten Saison eingeplant.“ Unter Neu-Trainer Alfred Schreuder soll sich Grifo in der Saisonvorbereitung beweisen. Rosen sagt: „Wir haben klar miteinander besprochen, dass er die Rückrunde in Freiburg nutzen will, um wieder in Top-Form zu kommen, sodass er ab dem Sommer bei uns voll angreifen kann. Dieser Plan geht wunderbar auf. Es gibt aktuell nur Gewinner bei dieser Leihe.“