Joachim Löw wird offenbar auf den ganz großen Debütantenball verzichten. Als Neuling für die anstehenden Länderspiele gegen Serbien und die Niederlande nominiert der Bundestrainer nach Informationen des ‚Sportbuzzer‘ zum einen Maximilian Eggestein vom SV Werder Bremen. Nicht mit von der Partie wird demzufolge Mario Götze (Borussia Dortmund) sein. Laut ‚Bild‘ steht zudem erstmals Innenverteidiger Niklas Stark (23/Hertha BSC) im Aufgebot.

Es ist die erste Länderspiel-Woche seit der Ausbootung der Weltmeister Mats Hummels, Jérôme Boateng und Thomas Müller. Mehrere Kaderplätze werden also neu zu besetzen sein. Das Aufgebot wird am heutigen Freitagmittag offiziell bekanntgegeben.