Manchester United hat Eric Bailly offenbar für weitere zwei Jahre an sich gebunden. Nach Recherchen von ‚ESPN‘ haben die Red Devils schon Anfang des Monats eine entsprechende, vertraglich fixierte Option gezogen. Öffentlich machte United den Abschluss bislang allerdings nicht.

Sportlich konnte Bailly in der laufenden Saison bis dato keine Argumente sammeln und wartet noch aufgrund von Verletzungen auf seinen ersten Einsatz für die Profis. Laut ‚ESPN‘ weiß jedoch Trainer Ole Gunnar Solskjaer zu schätzen, dass der Ivorer im Falle des Falles eine weitere (womöglich nicht allzu kostenintensive) Option für die Abwehrzentrale darstellt.