Florian Neuhaus könnte in naher Zukunft für die deutsche Fußballnationalmannschaft auflaufen. Wie die ‚Bild‘ berichtet, hat Bundestrainer Joachim Löw ein Auge auf den Mittelfeldmotor von Borussia Mönchengladbach geworfen. Für ihn sei Neuhaus ein „heißer Kandidat“, berichtet die Boulevardzeitung weiter.

Zuletzt nominierte der 59-Jährige mit Niklas Stark (Hertha BSC), Lukas Klostermann (RB Leipzig) und Maximilian Eggestein (Werder Bremen) drei Neue für sein Aufgebot. Der 22-Jährige könnte demnächst folgen. Neuhaus steht ohnehin vor einer rosigen Zukunft. In der laufenden Saison kam der 22-Jährige in 25 von 26 möglichen Ligapartien zum Einsatz. Nur gegen Mainz 05 (1:0) Anfang März blieb er ohne Einsatz im 18-Mann-Kader.