Edeltechniker Raffael ist auch ohne Stammplatz zufrieden bei Borussia Mönchengladbach. „Ich bin nicht mehr die Jüngste, es ist nicht das Wichtigste, ob ich über 90 Minuten spiele oder nur ein paar Minuten“, sagt der Routinier dem ‚kicker‘, „wenn der Trainer mich braucht, dann bin ich bereit, auch wenn ich nur von der Bank komme.

Mit 34 Jahren ist Raffael inzwischen bereit, seine Ambitionen zurückzufahren. Bislang reichte es in der laufenden Saison erst zu einer knappen Stunde Spielzeit in vier Einsätzen. Mit seinen technischen Fähigkeiten kann der Routinier für die Mannschaft von Trainer Marco Rose aber noch immer wichtig sein. In insgesamt 194 Pflichtspielen sammelte Raffael 106 Scorerpunkte für die Fohlen.