Ilia Gruev zittert beim MSV Duisburg um seinen Job. Die ‚Bild‘ berichtet, dass der Cheftrainer der Zebras in der anstehenden englischen Woche sechs Punkte aus drei Spielen holen muss, um weiter fest im Sattel zu sitzen. Beim 2:2 gegen Union Berlin stoppte der Zweitligist am Freitag die Startserie von vier Ligapleiten.

Die Art und Weise, wie wir in Berlin aufgetreten sind, hat mir gefallen. Das war ein Schritt in die richtige Richtung“, sagt Manager Ivo Grlic. Die nächsten Gegner des Tabellenletzten sind Erzgebirge Aue, der 1. FC Magdeburg und Jahn Regensburg.