Lars Stindl glaubt, dass Borussia Mönchengladbach auch ohne Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb gute Argumente auf dem Transfermarkt hätte. „Der Klub hat oft genug bewiesen, dass man auch so tolle Spieler bekommen kann. Borussia lebt nicht nur vom internationalen Geschäft, sondern auch von diesem besonderen Mythos, diesem Flair, der im Klub herrscht. Meiner Meinung nach sind wir auch ohne Europa eine Top-Adresse“, erklärt der Fohlen-Kapitän gegenüber der „Sportbild“.

Allerdings merkt der Borusse an, dass es leichter ist namhafte Spieler anzulocken, wenn man auf internationaler Ebene präsent ist: „Da brauchen wir uns nichts vorzumachen, dass Europa immer ein wichtiges Argument ist. Deshalb werden wir alles versuchen, um dort wieder hinzukommen.“ Stindl steht mit der Borussia momentan auf Platz 13 der Bundesliga-Tabelle mit acht Punkten Rückstand auf einem Europa League-Qualifikationsplatz.