Um Pep Guardiola eins auszuwischen, ist Yaya Touré offenbar zu besonderen Maßnahmen bereit. „In einer Zeit, in der englische Klubs viel Geld für Fußballspieler ausgeben, verkünde ich hiermit offiziell, dass Yaya bereit ist, ablösefrei und mit einem Wochengehalt von einem Pfund zu einem englischen Top6-Klub zu wechseln“, erklärt Berater Dimitri Celuk gegenüber dem russischen Portal ‚Sport24‘ und fügt an: „bestimmte Erfolge müssten natürlich an ein Bonussystem gekoppelt sein.“

Nach acht Jahren wird Touré Manchester City im Sommer verlassen. Da Guardiola nicht mehr auf ihn setzt, wird der auslaufenden Vertrag des 35-Jährigen nicht verlängert. Touré und dessen Berater halten das für unerhört: „Yaya hat viele Angebote aus verschiedenen Ländern, wo sie bereit sind, ihm viel Geld zu bezahlen, aber wir möchten die nächste Saison Guardiola widmen. Wir wollen den Fans von Manchester City zeigen und beweisen, dass Yaya noch nicht fertig mit dem Fußball ist.“