Bayer Leverkusen schließt einen Verkauf von Karim Bellarabi nicht aus. „Er gehört auch zu den Spielern, die jetzt schon ein fortgeschrittenes Alter haben“, erklärt Manager Jonas Boldt gegenüber ‚Sky‘. Beim 27-Jährigen, dessen Vertrag bis 2021 datiert ist, sei „die Tür sicherlich etwas offener, als sie im vergangenen Jahr war, was mit der Kaderbreite zu tun hat.“

Dennoch setze man im Rheinland auf die Dienste des schnellen Flügelstürmers und denke nicht an einen Verkauf: „Im Gegenteil: Wir wissen um seine Qualität und wissen, dass er brennt, in der kommenden Saison anzugreifen. Wenn es da andere Überlegungen gibt, werden wir uns das anhören und am Ende schauen, was dabei rumkommt.“ Borussia Dortmund soll vergangenen Sommer mit einer 36-Millionen-Offerte gescheitert sein.