Matías Vecino wird Inter Mailand vorerst erhalten bleiben. Wie ‚Sky Italia‘ berichtet, haben die Nerazzurri ein Leihangebot von Manchester United für den 28-Jährigen abgelehnt. Dem Bericht zufolge waren sich beide Parteien über die Konditionen des Deals uneinig. Die Red Devils sind immer noch auf der Suche nach einem Spieler für das zentrale Mittelfeld, da Scott McTominay und Paul Pogba weiterhin verletzungsbedingt ausfallen.

Vecino war im Sommer 2017 für 24 Millionen Euro vom AC Florenz zu Inter gewechselt. Sein Vertrag bei den Mailändern ist bis 2022 datiert. Nach Informationen von ‚Sky Italia‘ befinden sich die Nerazzurri in ersten Gesprächen mit dem SSC Neapel über einen möglichen Spielertausch zwischen Vecino und dem Brasilianer Allan. Konkret ist bis dato allerdings noch nichts.