Der 1. FC Köln plant eine langfristige Zukunft mit Darko Churlinov. Wie der ‚kicker‘ berichtet, wollen die Rheinländer in Kürze einen neuen Anlauf starten, den auslaufenden Vertrag mit dem 19-Jährigen zu verlängern. Zuletzt waren die Gespräche wegen andauernder Streitigkeiten auf Eis gelegt.

Churlinov weigerte sich offenbar, im Regionalliga-Team der Kölner aufzulaufen. Der Offensivspieler will direkt den Sprung in die Bundesliga machen. Vom Zwist mit seinem Arbeitgeber könnte der VfB Stuttgart profitieren. Wie FT bereits Anfang September exklusiv berichtete, zeigen die Schwaben starkes Interesse am Nationalspieler aus Nordmazedonien.