Der VfB Stuttgart könnte auf dem Transfermarkt noch reagieren, sollten Nicolás González und/oder Anastasios Donis den Hut nehmen. Nach FT-Informationen besteht großes Interesse an Darko Churlinov vom 1. FC Köln. Der 19-jährige Nordmazedonier ist auf den offensiven Außenbahnen beheimatet und hatte am 1. Spieltag dieser Saison beim 1:2 gegen den VfL Wolfsburg sein Bundesliga-Debüt gefeiert.

Churlinov stammt aus der Jugend des FC Magdeburg und heuerte in diesem Sommer beim FC an. Dort hat sich der 19-jährige Rechtsfuß binnen kürzester Zeit zur Alternative für den Profikader hochgearbeitet, wird aber im Laufe dieser Saison – sofern alle Spieler fit sind – nicht mehr so viele Chancen auf Einsätze erhalten.

In Schwaben hingegen winkt deutlich mehr Spielpraxis auf Profiniveau – insbesondere dann, wenn González und Donis noch gehen sollten. Zudem ist VfB-Trainer Tim Walter als großer Förderer junger Spieler bekannt.