Ein Abgang von Josip Brekalo vom VfL Wolfsburg scheint konkreter zu werden. Wie der italienische Fernsehsender‚Sportitalia‘ berichtet, hat Sampdoria Genua ein Angebot für den Linksaußen abgegeben. Über die Höhe der ersten Offerte ist nichts bekannt. Allerdings besitzt Brekalo bei den Wölfen noch einen Vertrag bis 2023, ein Wechsel würde die Italiener also einiges kosten. 15 bis 20 Millionen Euro Ablöse wurden zuletzt gehandelt.

In der abgelaufenen Saison kam der 21-Jährige in 25 Bundesligaspielen (drei Tore, drei Assists) durchschnittlich auf knapp 57 Minuten Spielzeit. Damit ist der Kroate nicht zufrieden, dies hatte VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke zuletzt öffentlich bestätigt. Als mögliche Nachfolger für Brekalo werden Robert Skov vom FC Kopenhagen und Maximilian Philipp vom BVB gehandelt.