De Sciglio-Berater spricht über gescheiterten Spielertausch

  • veröffentlicht am
  • Quelle: TMW Radio

Giovanni Branchini hat erklärt, weshalb der Spielertausch zwischen Mattia De Sciglio von Juventus Turin und Layvin Kurzawa von Paris St. Germain nicht zustande kam. Gegenüber ‚TMW Radio‘ erklärt der De Sciglio-Berater: „PSG hatte eine lange auf dieses Tausch gedrängt. Zuerst waren wir damit nicht so glücklich. Als Juventus erklärte, dass sie eine Einigung erzielt hätten, waren wir einverstanden. Aber dann teilte Juve uns mit, dass sie die Bedingungen der Vereinbarung nochmals überprüfen müssten, was wir zur Kenntnis nahmen. Denn De Sciglio hatte nie um den Verkauf gebeten, da er in Turin glücklich war.“

De Sciglio (27) kommt unter Trainer Maurizio Sarri über eine Rolle als Reservist nicht hinaus. Der Rechtsverteidiger stand in der laufenden Spielzeit bislang lediglich elfmal auf dem Platz. Sein Vertag bei der Alten Dame ist noch bis 2022 datiert. Für Kurzawa läuft die aktuelle Saison auch nicht besser. Der 27-Jährige spielt unter Thomas Tuchel sehr unregelmäßig. Das Arbeitspapier beim französischen Hauptstadtklub läuft im Sommer aus.

Empfohlene Artikel

Kommentare