Verwirrung um Metzelder: Berater dementiert Wechsel zu Besiktas

Laut 'Marca' wechselt Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder zur neuen Saison von Real Madrid in die türkische Super League zu Besiktas Istanbul. Metzelder, der sich bei Real nie durchsetzen konnte, soll bei Besiktas einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben. In Istanbul würde der Ex-Dortmunder auf Fabian Ernst und die Frankfurter Neuerwerbung Michael Fink treffen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Metzelders Berater Jörg Neubauer dementierete jedoch den Transfer jedoch umgehend: „Das ist barer Unsinn. Es gibt gar keinen Kontakt zu irgendjemand. Da ist überhaupt nichts dran. Es sei denn, es gibt noch einen zweiten Christoph Metzelder.“

Ein Verbleiben des 28-Jährigen bei den 'Königlichen' scheint allerdings angesichts der aktuellen Personalentwicklung bei Real höchst unwahrscheinlich. Zum einen wurde jüngst Raul Albiol für 15 Millionen Euro vom FC Valencia verpflichtet, und zum anderen wird der Argentinier Ezequiel Garay, der für eine Saison noch bei seinem Ex-Klub Racing Santander geparkt wurde, endgültig für Real auflaufen.

Ohnehin scheint sich Chistoph Metzelder nicht mehr mit der Personalpolitik der Madrilenen identifizieren zu können: Der 47-fache Nationalspieler hatte erst in der vergangenen Saison die irrsinnigen Transferaktivitäten seines Arbeitgebers kritisiert. Vor dem Hintergrund der weltweiten Finanzkrise seien die getätigten Transfers vor den Fans nicht mehr zu rechtfertigen.

Weitere Infos

Kommentare