Juventus entlässt Sarri

Das gestrige Champions League-Aus wird Maurizio Sarri zum Verhängnis. Der 61-Jährige muss Juventus Turin verlassen.

Maurizio Sarri kam 2019 zu Juventus
Maurizio Sarri kam 2019 zu Juventus ©Maxppp

Maurizio Sarri ist allem Anschein nach nicht länger Trainer von Juventus Turin. Wie einige der renommiertesten italienischen Journalisten wie Gianluca Di Marzio oder Fabrizio Romano übereinstimmend berichten, ist die Trennung beschlossene Sache. Noch heute könnte sie bekanntgegeben werden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Vorausgegangen war Juves Champions League-Aus gegen Olympique Lyon am gestrigen Freitagabend. Zuvor hatte Sarri das Team zwar zum neunten Scudetto in Folge geführt – aber auch schon das Pokalfinale gegen die SSC Neapel war verloren gegangen. Zudem wurde Sarri ein schwieriges Verhältnis zu Superstar Cristiano Ronaldo (35) nachgesagt.

Die italienische Presse hatte schon am heutigen Samstagmorgen Sarris Entlassung gefordert. Als potenzielle Nachfolger brachte die ‚Gazzetta dello Sport‘ Zinedine Zidane (Real Madrid) und Simone Inzaghi (Lazio Rom) ins Spiel. Nun darf man gespannt sein, mit welchem Trainer Juve den Posten neu besetzen wird.

UPDATE (14:46 Uhr): Juventus teilt offiziell mit, dass Sarri seiner Aufgaben entbunden wurde.

Weitere Infos

Kommentare