Medien: Alaba schließt Winter-Wechsel aus

Die Verhandlungen zwischen Bayern München und David Alaba sind Ende der Woche auf Eis gelegt worden. Einen vorzeitigen Abschied im Winter plant Hansi Flicks Abwehrchef aber offenbar nicht.

David Alabas Vertrag in München läuft aus
David Alabas Vertrag in München läuft aus ©Maxppp

Die Fronten sind verhärtet. Das Angebot zur Vertragsverlängerung hat der FC Bayern zurückgezogen – David Alaba zeigte sich über die aus seiner Sicht unverständliche Art der Kommunikation verärgert und enttäuscht. Ein Verbleib in München über den Sommer hinaus ist zwar denkbar, aber wohl nur, wenn Alaba auf den Verein zugeht und das zuvor abgelehnte Gehaltspaket doch noch akzeptiert.

Unter der Anzeige geht's weiter

Darauf deutet – zumindest aktuell – wenig hin. Und so ist Alaba Stand jetzt nach der Saison ablösefrei zu haben. Geld mit einem Verkauf könnte der FC Bayern letztmals im Januar generieren, internationale Topklubs stünden wohl zur Genüge bereit. Real Madrid, der FC Barcelona, Juventus Turin, Paris St. Germain und Manchester City werden immer wieder genannt.

Alaba selbst schließt einen Wechsel im Winter aber offenbar aus. ‚Sky Sports‘ zitiert eine Quelle aus dem Umfeld des 28-Jährigen: „David zieht zum jetzigen Zeitpunkt keine anderen Klubs in Betracht. Er konzentriert sich hundertprozentig auf Bayern.“ Der Abwehrspieler wolle definitiv die Saison mit Bayern beenden. Wie es danach weitergeht? Das weiß wohl auch Alaba noch nicht so genau.

Weitere Infos

Kommentare