Erste Wahl: Chelsea-Interesse an Süle wird konkreter

Mit Antonio Rüdiger, Kai Havertz und Timo Werner spielen bereits drei deutsche Nationalspieler beim FC Chelsea. Kommt im Sommer ein vierter hinzu?

Niklas Süle kam 2017 aus Hoffenheim nach München
Niklas Süle kam 2017 aus Hoffenheim nach München ©Maxppp

Der FC Chelsea hat sich offenbar auf Niklas Süle als Wunschspieler für die Abwehr festgelegt. Wie das renommierte Portal ‚The Athletic‘ berichtet, haben die Blues ihr Interesse verstärkt und diskutieren darüber, wie der deutsche Nationalspieler vom FC Bayern losgeeist werden kann.

Unter der Anzeige geht's weiter

Süle steht in München noch bis 2022 unter Vertrag. Gespräche über eine Verlängerung gab es noch nicht, stagniert die Entwicklung des 25-Jährigen doch seit seinem zweiten Kreuzbandriss im Oktober 2019. Zudem hat Süle mit Gewichts- und Fitnessproblemen zu kämpfen. Beim FCB kommt das nicht gut an.

Chelsea-Trainer Thomas Tuchel ist laut dem Bericht jedoch ein großer Fan von Süle. Nach FT-Informationen hat der Trainer die Zusage, im Sommer einige kostspielige Transfers tätigen zu dürfen. Als Ablöse für Süle bringt ‚The Athletic‘ umgerechnet rund 35 Millionen Euro ins Spiel. Alternativen für Chelsea seien José Giménez (26, Atlético Madrid) und Jules Koundé (22, FC Sevilla). Beide sind deutlich teurer.

Weitere Infos

Kommentare