SV Werder: Entwarnung bei Vogt

  • veröffentlicht am
  • Quelle: werder.de

Kevin Vogt hat sich nicht wie befürchtet schwerer verletzt. Wie der SV Werder Bremen offiziell bestätigt, hat sich der Innenverteidiger einen „Einriss am Sehnenansatz der Beugemuskulatur des hinteren Oberschenkels am Knie“ zugezogen. Der 28-Jährige wird die kommenden beiden Bundesligaspiele gegen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt verpassen. Vogt musste bei der gestrigen 0:3-Niederlage gegen RB Leipzig in der 61. Minute mit dickbandagiertem Knie das Feld verlassen

Das Knie ist zum Glück stabil, im MRT ist kein Schaden am Bandapparat zu erkennen. Aber es ist eine sehr schmerzhafte Verletzung. Das Knie muss sich jetzt beruhigen. Wir gehen von keiner monatelangen Verletzung aus, aber gegen Dortmund und Frankfurt wird er auf jeden Fall nicht dabei sein“, erklärt Werder-Cheftrainer Florian Kohfeldt. Daneben wird auch Fin Bartels die kommenden beiden Partien aufgrund von Adduktorenproblemen verpassen.

Empfohlene Artikel

Kommentare