Beñat: Wolfsburg gibt nicht auf

Felix Magath gibt im Werben um Beñat Etxebarria von Betis Sevilla offenbar nicht auf. Wie spanische Medien vermelden, will der Trainer des VfL Wolfsburg in der Winterpause einen erneuten Vorstoß wagen, um den Mittelfeldspieler zum VfL zu lotsen.

Könnte doch noch in Wolfsburg landen: Beñat Etxebarria
Könnte doch noch in Wolfsburg landen: Beñat Etxebarria ©Maxppp

Beñat Etxebarria war in der Endphase der abgelaufenen Transferperiode Felix Magaths Wunschspieler. Angeblich war der VfL Wolfsburg bereit, zwölf Millionen Euro für den zentralen Mittelfeldspieler, der auch auf Spartak Moskaus Wunschliste stand, zu investieren. Das Angebot lehnte Betis Sevilla damals allerdings ab. Stattdessen haben sich die Basken die vorzeitige Verlängerung seines bis 2014 laufenden Vertrags auf die Fahnen geschrieben.

Unter der Anzeige geht's weiter

Demnach soll Etxebarria eine Gehaltserhöhung bekommen, da ihm der Vertrag in Wolfsburg ein Vierfaches seiner aktuellen Bezüge garantiert hätte. Der 25-Jährige und sein Berater fordern im neuen Kontrakt jedoch die Reduzierung seiner Ausstiegsklausel in Höhe von 20 Millionen Euro, was der Klub bislang nicht bewilligte. Unabhängig von den weiteren Verhandlungen ist sich die ‚as‘ derweil sicher, dass Magath den dreimaligen spanischen Nationalspieler weiter auf der Liste hat.

Dem Bericht zufolge will der Wolfsburger Trainer im Winter einen neuen Vorstoß wagen, um den offensiv wie defensiv starken Basken in Bundesliga zu locken. Derzeit stockt der Motor in der VW-Stadt. Nach vier Spielen hat der VfL lediglich fünf Punkte auf dem Konto. Bei Etxebarria und Sevilla läuft es hingegen nach Wunsch. Nicht zuletzt dank eines Treffers und dreier Torvorlagen des Mittelfeldmotors steht Betis auf dem fünften Tabellenplatz der spanischen Primera División.

Weitere Infos

Kommentare