Leipzig-Interesse an Longoria

RB Leipzig bekundet Interesse an Pablo Longoria. Wie FT erfuhr, zählen die Sachsen zu jenen Klubs, die sich vorstellen könnten, den 33-jährigen Spanier ins eigene Management einzuflechten.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die heißeste Spur führt nach FT-Infos aber momentan zu Olympique Marseille. Dort gilt es, einen Nachfolger von Andoni Zubizarreta zu finden. Longoria bringt trotz verhältnismäßig junger Jahre eine Menge Erfahrung mit. Bis vor knapp einem Jahr arbeitete er als Sportdirektor des FC Valencia, davor war er drei Jahre lang Chefscout bei Juventus Turin.

Weitere Infos

Kommentare