Saudi-Arabien träumt von CR7

Cristiano Ronaldo applaudiert
Cristiano Ronaldo applaudiert ©Maxppp

Yasser Almisehal, Präsident des saudi-arabischen Fußballverbandes, würde einen Wechsel von Cristiano Ronaldo in die heimische Liga begrüßen. Im Interview mit ‚The Athletic‘ spricht Almisehal davon, dass sich ein CR7-Transfer positiv auf die Liga auswirken würde: „Es würde ein riesiges positives Feedback bringen und es wäre eine große Neuigkeit für alle. Ich bin mir sicher, dass jeder die Erfolge und Rekorde von Cristiano Ronaldo kennt.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Finanziell machbar wäre ein Transfer des portugiesischen Superstars wohl auch: „Ich denke ‚warum nicht‘? Ich bin mir sicher, dass es natürlich ein sehr teurer Deal wäre, aber wir können sehen, dass unsere Vereine in den vergangenen Jahren höhere Einnahmen erzielt haben. Wir haben bereits einige große Spieler gesehen, die früher in der Premier League gespielt haben, die in die saudische Liga gekommen sind.“ Bereits im Sommer sollen die Klubs Al-Hilal und Al-Nassr einen ersten Vorstoß bei Ronaldo gewagt haben. Im Wintertransferfenster wird dem Vernehmen nach eine erneute Offensive erwartet.

Weitere Infos

Kommentare