Von wegen 12 Millionen: Undav noch deutlich teurer

von Niklas Scheifers - Quelle: Bild
1 min.
Deniz Undav im Trikot des VfB Stuttgart @Maxppp

Gerne würde der VfB Stuttgart Deniz Undav langfristig an sich binden. Doch das wird eine Mammutaufgabe finanzieller Art.

Eine neue Zahl kursiert im Zusammenhang mit der Kaufoption im Leihvertrag von Stürmer Deniz Undav (27). Einem Bericht der ‚Bild‘ zufolge liegt die festgeschriebene Ablöse nicht bei den zuletzt kolportierten zwölf Millionen Euro, sondern bei satten 18 Millionen Euro.

Unter der Anzeige geht's weiter

Im Falle einer Qualifikation für das internationale Geschäft würde der Betrag sogar noch höher ausfallen. Der nicht näher taxierte Höchstbetrag wäre fällig, sollten die Stuttgarter Deutscher Meister werden.

Lese-Tipp VfB: Guirassy-Nachfolger aus Liga zwei?

Mindestens 18 Millionen Euro – für eine Festverpflichtung müsste sich der VfB allem Anschein nach deutlich weiter strecken als bislang angenommen. Undav ist damit sogar noch ein Stück teurer als Sturmpartner Serhou Guirassy (27), der dank einer Ausstiegsklausel in diesem Winter für 17,5 Millionen Euro zu haben ist.

Unter der Anzeige geht's weiter

Unabhängig vom Saisonausgang werden die VfB-Verantwortlichen laut ‚Bild‘ versuchen, den Preis zu drücken. Dafür bedarf es Nachverhandlungen mit Brighton & Hove Albion. Sollte das Vorhaben gelingen und der Torjäger am Ende für die Schwaben erschwinglich sein, wäre das angesichts von bereits neun Saisontoren in 14 Spielen ein echter Coup.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter