Barças Rafinha in die Bundesliga?

Sein Bruder Thiago kickt nun schon seit sechs Jahren in Deutschland beim FC Bayern. In diesem Sommer könnte es auch Rafinha vom FC Barcelona in die Bundesliga ziehen.

Rafinha Alcántara könnte zu haben sein
Rafinha Alcántara könnte zu haben sein ©Maxppp

Seit Ende November stand Rafinha nicht mehr für den FC Barcelona auf dem Rasen. Ein Kreuzbandriss setzte den zweimaligen brasilianischen Nationalspieler außer Gefecht. Sein Comeback ist nun in Reichweite. Bleibt die Frage, ob er dieses bei den Blaugrana geben wird.

Unter der Anzeige geht's weiter

2020 läuft Rafinhas Vertrag aus, ein Wechsel ist folglich ein denkbares Szenario. Das weiß man auch bei Eintracht Frankfurt. Der Europa League-Teilnehmer bekundet nach Informationen der ‚Mundo Deportivo‘ Interesse am 26-Jährigen, der sich im zentralen Mittelfeld am wohlsten fühlt. Konkrete Schritte, einen Transfer auf den Weg zu bringen, habe man aber noch nicht unternommen.

Das Problem: Nach der langen Verletzungspause ist kaum absehbar, wann Rafinha wieder bei 100 Prozent sein wird. Doch genau dieser Umstand könnte sich für die Eintracht auch als Glücksfall erweisen. Denn womöglich scheuen andere Vereine das Risiko. Klar ist: Vom spielerischen Potenzial wäre der Bruder von Bayerns Thiago eine enorme Bereicherung für die Frankfurter.

Weitere Infos

Kommentare